Der einzige dreidimensionale Sport der Welt (Quidditch zählt nicht)!

Gespielt wird mit Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, der eigenen Lungenkraft und natürlich der Unterstützung der Teamkolleg(inn)en. Zwei Teams aus je sechs Spieler(inne)n versuchen den Ball im gegnerischen Tor auf dem Boden des Schwimmbeckens zu versenken. Dazu braucht es Teamgeist, Geschicklichkeit und Ausdauer.

 

Ein paar Details:

- Eine Sache voraus: UWR hat praktisch nichts mit (Land-)Rugby gemeinsam.

- Das Tor ist ein runder Metallkorb in einem Schwimmbecken von 3 bis 5 Meter Tiefe.

- Der Gummiball ist rund, etwa so gross wie ein Handball und mit Salzwasser gefüllt, sodass er im Wasser langsam zu Boden sinkt.

- Die Teams unterscheiden sich durch weisse und blaue Kappen und Badkleider.

- Sechs Spieler(innen) sind im Wasser, weitere sechs Teammitglieder warten draussen auf ihren fliegenden Wechsel.

- Wer den Ball hat, darf alle anderen aus dem Weg räumen, aber im Gegenzug selbst festgehalten werden. Die Ausrüstung ist tabu.

- Es gibt drei Spielpositionen: Deckel (Verteidiger auf dem Korb), Dackel (Verteidiger vor dem Korb) und Stürmer (überall).

- Es gibt zwei Schiedsrichter mit Pressluftflasche und einer speziellen Hupe (statt Trillerpfeife) unter Wasser und einen Spielleiter im Trockenen.

- Ein Spiel dauert im Normalfall 2 x 15 Minuten.

 

Neugierig geworden?

Dann komm doch einfach mal in einem Training vorbei und probier es aus.